Tradition

Wir sind ein Familienbetrieb!

Bereits seit  über 200 Jahren leben und arbeiten wir - die Familie Schöner - in Gifhorn.

 

Unser Handwerksbetrieb bietet seit sieben Generationen Sattler- und Polsterarbeiten an. 1954 wurde das letzte Pferdegeschirr hergestellt. Seit dem sind wir auf Polsterarbeiten und Raumausstattung spezialisiert.

 

Im Jahre 1720 wurde Christian Röttger Schöner geboren. Er übergab die Sattlerei im Jahre 1819 an seinen Neffen (erstes Bild)  Nach der Völkerschlacht von Leipzig wurde ihm eine Auszeichnung verliehen, die er auch im Bild trägt. 

 

Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Heinrich Schöner (zweites Bild)  die Sattlerei.

 

Ihm folgte Ludwig Schöner (drittes Bild), der gemeinsam mit seinem Bruder Rudolf Schöner (viertes Bild) die Sattlerei und Polsterei führten.

 

Das fünfte Bild zeigt Heinrich Schöner Junior (links), Heinrich Schöner Senior (mittig) und Ludwig Schöner (rechts) bei der Arbeit an einem Pferdegeschirr.

 

Das sechste Bild zeigt Heinrich Schöner Junior beim Polstern eines Cocktail-Sessels. Im Hintergrund ist bereits der heutige Geschäftsführer Georg Schöner zu sehen.

 

Im letzten Bild steht Georg Schöner vor einigen Polstern in der Werkstatt.

 

Die Werkstatt befindet sich im Stammhaus der Familie Schöner in der Lüneburger Straße 1 in Gifhorn (siehe Bild unten). Dort lebten und arbeiteten die Schöners bis zur Aufgabe des Sattlerhandwerks. Seitdem wird das Haus nur noch als Werkstatt genutzt.

 

Georg Schöner, Schöner einrichten, Gifhorn, Handwerk, Werkstatt, Tradition, Familie
Georg Schöner
Schöner einrichten, Gifhorn, Werkstatt, Tradition, Familie, Handwerk
Werkstatt Lüneburger Straße 1